ingenieurbüro englert gmbh
Vertragsimporteur und Servicepartner der
DAVEY Water Products Pty Ltd (Australien)
 
   
     
 

Technik der Salzelektrolyse

Salzwasser-Elektrolyse ist ein Prozeß, bei dem mit Hilfe elektrischen Stromes eine chemische Reaktion auslöst wird. Das Verfahren hat einen großen Vorteil: Das äußerst reaktionsfähige Chlorgas bzw. seine Vorstufe entsteht an platinbeschichteten Titanplatten in einer wasserdurchströmten Zelle, die hinter die Umwälzpumpe in den Wasserkreislauf des Schwimmbeckens geschaltet wird. Das so erzeugte Desinfektionsmittel tötet noch in der Reaktionszelle unerwünschte Bakterien und Algen weitgehend ab. Voraussetzung: Ein leichter Salzgehalt im Wasser ab 0,4 Prozent, es wird einfach etwas handelsübliches Stein- oder Meersalz zugegeben.

Nach getaner Arbeit rekombinieren sich das elektrisch erzeugte Chlorderivat sowie die zurückgebliebenen Natrium-Ionen wieder zu dem Salz aus dem sie entstanden sind, es entsteht ein geschlossener Stoffkreislauf. Daher kann auf Chlortabletten, Chlorgas oder Chlorlaugenbehälter verzichtet werden, die Entkeimung erfolgt vollautomatisch, komfortabel und für Menschen völlig ungefährlich.

     

Chemisches Funktionsprinzip

Bei einem Salzwasser-Elektrolyse-System wird einfach handelsübliches Kochsalz im Schwimmbadwasser aufgelöst. Der Salzgehalt beträgt typischerweise 0,4 - 0,7% und liegt damit deutlich unter dem des Körpers bzw. der Tränenflüssigkeit (ca 0,8%) oder gar unter dem des Meerwassers (3%).

Durch Anlegen einer niedrigen elektrischen Spannung (ca. 12 V) wird aus dem Kochsalz (NaCl) im Poolwasser in einer platinbeschichteten Spezialzelle Natrium-Hypochlorid (NaClO) erzeugt. Dieser chemische Vorgang wird als Elektrolyse bezeichnet. Der erzeugte Wirkstoff ist ein Chlor-Derivat und äusserst reaktiv, es wirkt oxydierend und zerstört innerhalb von kürzester Zeit alle unerwünschten organischen Stoffe noch innerhalb der Reaktionszelle. Nachdem das Hypochlorid durch Abspaltung des Sauerstoffes seine Desinfektion erledigt hat, rekombiniert sich dieses Zwischenprodukt wieder zurück zu dem Kochsalz aus dem es entstanden ist.

Vorteile

  • Langjährig bewährte Alternative zur Chlor-Desinfektion
  • Im Ausland (Südafrika, Australien) sind fast alle Pools damit ausgerüstet
  • Sehr zuverlässig und 40 Jahre bewährt, robuste Technik, wenig Ärger
  • Nie mehr Chlortabletten kaufen
  • Keine Lagerung und Hantieren mit gefährlichen Chemikalien
  • Wirkt keimtötend wie Chlor, jedoch ohne seine unangenehmen Nebenwirkungen
  • Elektronisch gesteuerte vollautomatische Arbeitsweise
  • Umweltfreundlicher Stoffkreislauf, keine freigesetzten Schadstoffe
  • Therapeutisches natürliches Wasser mit hoher Verträglichkeit für Augen und Haut
  • Nur 0,4 – 0,7 % Salzgehalt im Wasser erforderlich (Meerwasser 3%)
  • Einfache Nachrüstung in bestehende Anlagen möglcih

Einfache Bauweise für größtmögliche Effizienz

Das Salzwasser-System besteht aus 2 Komponenten:

Steuergerät: Es versorgt die Elektrolyse-Zelle sicher und gleichmässig mit dem passenden Strom. Zur Steuereinheit gehören ein Gas-Sensor, eine Anzeige für Salzmangel/Zellverstopfung sowie die Steuerungskontrolle.

Elektrolyse-Zelle: Die wasserdurchströmte Zelle besteht aus edelmetallbeschichteten Titan-Elektrodenplatten (Anoden und Kathoden) die während des Elektrolysevorganges auf Chlor basierende Desinfektionssubstanzen generieren. Dabei kommt es normalerweise auch zu unerwünschten Kalkablagerungen. Unsere Systeme verfügen über eine automatische Polumkehr, die für eine regelmässige und automatische Entfernung dieser Ablagerungen sorgt.

Montage und Wartung

Die Salzelektrolyse-Geräte lassen sich sehr einfach einbauen und ggfs. auch in bestehende Anlagen nachrüsten. Der Anschluss muss so erfolgen, dass das Gerät gleichzeitig mit der Filtration mit Strom versorgt wird. Die Desinfektion des Poolwassers erfolgt während der Filtrationszeiten. Während der Winterperiode sollte die Anlage abgeschaltet werden. Verfügt der Pool über eine automatische Abdeckung, kann diese auch an das Steuergerät angeschlossen werden. Die Chlorproduktion wird dann automatisch um 80% reduziert wenn der Pool geschlossen ist.

Installationsschema

© Ingenieurbüro Englert GmbH - Alle Rechte vorbehalten